OLAF  MEYER
Dipl.-Ing. Architekt (FH)
Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH)
Zertifizierter Sachverständiger Grundstücksbewertung
Zertifizierter Fachexperte für barrierefreies Bauen und Wohnen

Ingenieurbüro für Immobilien-Bewertungen

 

 Beweissicherungs-Verfahren 

Prophylaktische Beweissicherung

Darunter versteht man die Dokumentation von Gebäudezuständen für einen später erforderlichen Beweis, ob Schäden durch in der Nähe stattfindende Baumaßnahmen verursacht worden sind oder schon vor Beginn der Bauarbeiten vorhanden waren.

Diese Art der Beweissicherung ist immer dann erforderlich, wenn die Gefahr besteht, dass ein Objekt nach einem Bauvorhaben im direkten Umfeld, wie z.B. bei

  • angrenzendem Neubau
  • Straßenbauarbeiten
  • Kanalarbeiten

nicht mehr in dem Zustand ist, wie es zum Zeitpunkt der Beweissicherung war.


Beweissicherung als nachträgliche Dokumentation von Baumängeln & Bauschäden

Beweissicherungs-Verfahren  werden auch bei eigenen Bauvorhaben nötig, um zu belegen

  • dass ein baulicher Schaden vorliegt,
  • dass etwas korrekt ausgeführt wurde oder
  • dass etwas nicht korrekt ausgeführt wurde, bzw. ein Baumangel vorhanden ist.